Aktuelle Meldungen

Meldung vom 09. November 2023

Diesjährige Saison der Schelmenklinge beendet

Am zurückliegenden Samstag baute das Team der Schelmenklinge die Wasserspiele ab. Diese werden nun über die Wintermonate gereinigt sowie aufgefrischt und wenn notwendig auch repariert. Große Anerkennung an alle Ehrenamtlichen, die mit ihrem Einsatz dafür sorgen, dass jedes Jahr die Wasserspiele in der Schelmenklinge viele Besucher aus nah und fern anlocken. Wer sich für die Schelmenklinge interessiert oder auch mithelfen möchte, der kann sich unter https://www.schelmenklinge.de informieren und dort auch Kontakt mit dem Team aufnehmen.

Blick in die gut besuchte Halle
Meldung vom 03. November 2023

Viele Besucherinnen und Besucher beim Seniorennachmittag

Am 21. Oktober hieß es wieder: In die Remstalhalle zum Seniorennachmittag! Diesem Aufruf sind sehr viele Senioren gefolgt. Zu Beginn des Nachmittags richteten sowohl Bürgermeisterin Marita Funk als auch die Lorcher Pfarrerin Annedore Hohensteiner Grußworte an alle Anwesenden. Anschließend hielt Herr Klotzbücher von der Präventionsstelle der Polizei Aalen einen Vortrag zum Thema Einbruchschutz und Trickbetrug. Diesem informativen und wichtigen Vortrag folgte ein Auftritt von Voralbkomödiant Thomas Schwarz. Er war bereits im vergangenen Jahr zu Gast und hat auch in diesem Jahr wieder für lachende Gesichter gesorgt. Die Kinder des Kindergartens Sonneninsel haben seit einigen Wochen ein paar Herbst- und Laternen einstudiert, die sie vorgesungen haben. Gemeinsam mit den Senioren bildeten sie einen Chor.
Meldung vom 26. Oktober 2023

Neuer Stand auf dem Wochenmarkt

Ab dem 03.11.2023 wird die Bäckerei Baumeister aus Nürtingen auf dem Lorcher Wochenmarkt vertreten sein.
Bis vorerst Ende des Jahres wird Bäckermeister Udo Ruoff handwerkliche Backkunst, Vollkornbackwaren in Bio-Qualität sowie weitere Backwaren mit Albkornmehl von der Schwäbischen Alb anbieten.

v.ln.r. Fr. Hammel-Martincic, Frau Funk
Meldung vom 26. Oktober 2023

30 Jahre Globus Reisen – 4 Notfallrucksäcke für Lorch

Anfang Oktober konnte Frau Barbara Hammel-Martincic auf 30 Jahre Globus Reisen in Lorch zurückblicken. Gerne folgte Bürgermeisterin Marita Funk der Einladung zur „Feierwoche“ und besuchte die engagierte Reiseverkehrsfachfrau in der Hauptstraße 38. Neben dem Blumengruß der Stadt brachte sie einen Notfallrucksack der Lebensretter mit, da anlässlich des besonderen Jubiläums Barbara Hammel-Martincic 1.000 Euro für die Anschaffung von 4 weiteren Rucksäcken für die örtlichen Lebensretter gespendet hatte. Mit der vorhanden Ausrüstung sind die ehrenamtlichen Lebensretter in unserer Stadt im Ernstfall sehr gut ausgestattet.
Meldung vom 13. Oktober 2023

Kita Sonneninsel: Übergabe eines neuen Spielhauses

Am zurückliegenden Montag war es soweit: Herr Michael Kolb der OMS Prüfservice GmbH konnte Kindergartenleiterin Andrea Michael, Bürgermeisterin Marita Funk und den Kindern der Kita Sonneninsel offiziell das neue Spielhaus übergeben. Die Kita Sonneninsel hatte im Frühsommer diesen Jahres bei einer Verlosung der OMS Prüfservice GmbH und N & B Stiftung zur Förderung von Spielgeräten in Kindergärten mitgemacht und gewonnen. Kurze Zeit später ging die Gewinnsumme von 2.000 Euro ein. Das Team der Kita Sonneninsel entschied sich für das Spielhaus „Hüttengaudi“ samt Zusatzbank. Kurz nach der Lieferung wurde dieses von Michael Nietsche, Michael Kolb und Jörg Höfer aufgebaut und von den Erzieherinnen mit passenden Vorhängen versehen.
v.l.n.r.: Rektor Michael Mahler, Ute Hoffmann, Bürgermeisterin Marita Funk
Meldung vom 13. Oktober 2023

Dienstjubiläum bei der Stadtverwaltung: Ute Hoffmann - 40 Jahre öffentlicher Dienst

Mitte August durfte Bürgermeisterin Marita Funk eine langjährige Mitarbeiterin für 40 Jahre Dienstzugehörigkeit bei der Stadt Lorch ehren. Im Rahmen eines persönlichen Gesprächs wurde der Dank der Stadt sowie auch der Mitglieder des Gemeinderats ausgesprochen, Rückblick gehalten und die Urkunde samt Präsent übergeben.
Meldung vom 13. Oktober 2023

Zwischenmeldung: Was ist eigentlich mit diesen Projekten?

Im Februar diesen Jahres berichtete eine Vertreterin des Mobilitätsamtes des Ostalbkreises in der Gemeinderatssitzung über den geplanten Stadtbusverkehr in der Kernstadt. Leider stellt die gLage an den zwei anderen Landkreisen sowie die Konzessionsthematik das Mobilitätsamt des Landkreises vor große Herausforderungen. Die Stadtverwaltung und der Landkreis sind schon seit Mitte des Jahres 2020 zur Realisierung dieses Wunsches nach einem verbesserten ÖPNV in Kontakt. Ziel ist es weiterhin mit einem Stadtbuskonzept das ÖPNV Angebot für Lorch weiter zu optimieren und lückenhafte Angebote im Rahmen eines Taktverkehrs zu ergänzen. Die Stadtverwaltung wird hier hartnäckig bleiben und sobald bekannt über neue Entwicklungen berichten.
Meldung vom 09. Oktober 2023

Spendenaktion 2023 für unsere örtlichen Blaulichtorganisationen

Wir sind dankbar, dass wir unserer Stadt viele engagierte Kräfte in unseren Blaulichtorganisationen haben, die rund um die Uhr im Notfall für uns da sind, wenn es beispielsweise brennt. Das ist nicht selbstverständlich. Wir als Stadt Lorch planen in diesem Jahr erstmals einen Kalender für den guten Zweck. Dieser wird ab November gegen eine Spende ausgegeben. Gezeigt werden sollen neuste Drohnenaufnahmen unserer Stadt. Die Aktion wurde bereits durch etliche gewerbliche Anzeigen und Spenden unserer örtlichen Unternehmen unterstützt. Vielen Dank dafür.
Meldung vom 09. Oktober 2023

Auto Club Europa prüft über 652 Parkflächen: P+R Bahnhof Lorch erhält Auszeichnung

Im Juni diesen Jahres führte der Auto Club Europa (ACE e.V.) eine deutschlandweite Begutachtung vorhandener P+R Parkflächen durch. Darunter 67 in Baden-Württemberg und unseren P+R Parkplatz am Bahnhof Lorch. Das Ergebnis: mit Auszeichnung befindet sich unser P+R auf dem vierten Platz in ganz Baden-Württemberg. Stellt man dabei noch die Relation Einwohner und Anzahl Parkflächen zueinander, ist die vorhandene Parkfläche mit Ausstattungsqualität in unserer Gemeindegröße unter den Top-3-Platzierten.
Meldung vom 28. September 2023

Digitale Endgeräte aus Spendengeldern angeschafft - Schulstart für geflüchtete Kinder auf dem Elisabethenberg

Pünktlich zum neuen Schuljahr hat der Unterricht der neu eingerichteten Vorbereitungsklasse auf dem Elisabethenberg begonnen. An einzelnen Vormittagen geben die beiden Lehrkräfte Frau Stefanie Jordan von der Schäfersfeldrealschule und Frau Djala Schweighoffer vom Gymnasium Friedrich II. in der Gemeinschaftsunterkunft für Geflüchtete aus der Ukraine Sprachunterricht.   Um die Integration zu ermöglichen, ist das Erlernen der deutschen Sprache essentiell. Für die Beschulung wurden Tablets benötigt, die mithilfe von technischen Möglichkeiten und digitalen Übersetzern einen modernen Unterricht zu gestalten. Die Übergabe der Tablets an die Verantwortlichen auf dem Elisabethenberg fand in der zweiten Schulwoche statt.