Stadt Lorch
Hauptstraße 19
73547 Lorch
Tel.: 07172 1801-0
Fax: 07172 1801-59

Öffnungszeiten
Stadtplan


Familienfreundliche Stadt


Imagebroschüre (5,881 MiB)

Öffnung der Kindertagesstätten unter Pandemiebedingungen ab 29.06.2020

Gemeinsames Treffen der Träger im Sitzungssaal des Lorcher Rathauses - frühzeitiger Austausch im Fokus

Seit dem landesweiten „Lockdown“ wurde die schrittweise Öffnung der Kindertageseinrichtungen in vier Phasen geplant. Die Phase 1 begann mit der Notbetreuung ab dem 17.03.2020, die Phase 2 mit der erweiterten Notbetreuung ab dem 27.04.2020 und die Phase 3 mit dem eingeschränkten Regelbetrieb seit dem 18. 05. 2020. Durch die jüngsten wissenschaftlichen Erkenntnisse wurde nun von der Landesregierung die Phase 4 mit dem Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen ab dem 29.06.2020 beschlossen.

Am Donnerstag, 18.06.2020 trafen sich frühzeitig Vertreter der katholischen Kirchengemeinde Lorch, der evangelischen Kirchengemeinden Lorch und Weitmars sowie der evangelischen Kirchengemeinde Waldhausen und die Vertreter der Stadt Lorch zu einem gemeinsamen Trägertreffen, nachdem am 16.06.2020 die Landesregierung das Konzept zur Öffnung der Kindertageseinrichtungen ab 29.06.2020 beschlossen hatte.  Ziel war es, die dortigen Vorgaben gemeinsam zu analysieren, sich über die konkrete Umsetzung auszutauschen und eine einheitliche und verlässliche Vorgehensweise in der Gesamtstadt zu beschließen.

Die Punkte, die gemäß der Landesregierung die Grundlage für die Öffnung des Kindertagesstättenbetriebs darstellen, wurden intensiv besprochen. Unter Vorbehalt des Infektionsgeschehens gelten diese Rahmenbedingungen für das kommende Kindergartenjahr 2020/2021.

Ab dem 29.06.2020 entfällt die Notbetreuung, ein Rechtsanspruch auf Betreuung nach
SGB VIII besteht weiterhin nicht. Vom Mindestpersonalschlüssel nach § 1 der KitaVO kann abgewichen werden, sofern die Aufsichtspflichten uneingeschränkt wahrgenommen werden können.

Einstimmig wurde beschlossen, dass die Gruppen nicht durchmischt werden sollen, um im Pandemiefall, wenn auch eingeschränkt, arbeitsfähig zu bleiben. Das Ziel aller war es, dass in allen Kindertageseinrichtungen unter Berücksichtigung der dortigen Personalsituation und der landeseinheitlichen Vorgehensweise einer personenbezogenen Risikogruppeneinstufung ein gutes und verlässliches Betreuungsangebot angeboten werden kann. Leider ist eine Ganztagesbetreuung aus den oben genannten Gründen im Moment noch nicht möglich. Im gesamten Stadtgebiet werden daher ab dem 29.06.2020 Gruppen mit verlängerten Öffnungszeiten angeboten.

Eine mögliche Erweiterung des Betreuungsangebots wird Mitte Juli in einem nächsten Trägertreffen besprochen. In einem Schreiben mit weiteren Details zu dem landesweiten Öffnungskonzept ab dem 29.06.2020, den Gebühren und Schließzeiten werden die Eltern informiert.

Ein besonderer Dank geht an alle Eltern, die während der zurückliegenden Monate ihre Kinder zu Hause betreut haben. Des Weiteren möchten wir uns bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie Beteiligten im Bereich der Kindertagesstätten für ihren Einsatz bedanken. Wir wünschen allen Kindern und Eltern einen guten Neustart in das verbleibende Kindergartenjahr.