Krieg in der Ukraine: Infos

Allgemeine Informationen, Unterbringung, Sach- und Geldspenden

FAQ-Liste / Hinweise

Angebote Lorch
- Offene, kostenfreie Begegnungs- sowie Spielgruppe ab dem 29.04
  Findet aktuell nicht mehr statt. Sollte Interesse bestehen, dann melden Sie sich
  unter info@stadt-lorch.de

Adresse: Poststraße 3, 73547 Lorch (Nähe Bahnhof)
Alle sind herzlich willkommen

- kostenfreier Sprachkurs "Ukrainisch - Deutsch" ab dem 04.05.
Wöchentlich ab dem 04.05. abends (genaue Uhrzeit folgt)

Adresse: Bürgerhaus Schillerschule, Raum 201,
Anmeldung direkt unter VHS: info@stblorch.de mit Adressdaten und Ausweiskopie


Ukraine-News-Letter des Landkreises Ostalbkreis mit tagesaktuellen Fragen
Inhaltsverzeichnis (47,2 KiB)

Ukraine News Nr. 1 - Stand 30.03.2022 (108 KiB)

Ukraine News Nr. 2 - Stand 31.03.2022 (96,9 KiB)

Ukraine News Nr. 3 - Stand 06.04.2022 (67,2 KiB)

Ukraine News Nr. 4 - Stand 12.04.2022 (101,5 KiB)

Ukraine News Nr. 5 - Stand 19.04.2022 (58 KiB)

Ukraine News Nr. 6 - Stand 26.04.2022 (55,1 KiB)

Ukraine News Nr. 7 - Stand 05.05.2022 (137,1 KiB)


Treffs- und Begegnungsmöglichkeiten vor Ort (97,1 KiB)


Ansprechpersonen Landkreis

Ansprechpersonen - Stand 30.03.2022 (74,2 KiB)

Wichtige Links - Stand 30.03.2022 (91,6 KiB)


Weiterführende Informationen Alltag

Kleiderausgabe des DRK in Aalen (828,6 KiB)

FAQ Geflüchtete Ukraine - Stand 12.04.2022 (473,1 KiB)

Café MIT Begegnungen, Bopfingen (4,173 MiB)

Impfen ukrainisch (107,2 KiB)

Flyer Corona - ukrainisch (262,6 KiB)

Wichtige Hinweise - ukrainisch (283,3 KiB)
Wichtige Hinweise - deutsch (9,2 KiB)

Infobroschüre "Kindergeld" (240,8 KiB)

Flyer "Kindergeld" (240,8 KiB)

FAQ Integrationskurse Ukraine (123,6 KiB)

Rundfunkbeitrag (110,8 KiB)

Unfallschutz (162,8 KiB)

Hotline (186 KiB)

Ehrenamtsversicherung (385,3 KiB)

Auszahlungsweise an Flüchtlinge ab 01.06.2022 (360 KiB)

Weiterführende Informationen Agentur für Arbeit

Infos der Agentur für Arbeit (377,3 KiB)

Checkliste Unterkunftsmöglichkeit - Hilfe für Flüchtlinge aus der Ukraine (417,2 KiB)


Hinweis zur melderechtlichen Anmeldung
- ukrainisch (380,7 KiB)
- russisch (380,2 KiB)
- englisch (439,3 KiB)


Merkblatt "Rechte und Pflichten bei vorübergehendem Schutz"
- deutsch (68,5 KiB)
- russisch (83,2 KiB)
- englisch (62,1 KiB)


Angebote für ehrenamtliche Helfer (206,5 KiB)


Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

vor einigen Tagen stand noch die aktuelle Coronapandemie mit ihren Auswirkungen auf das alltägliche Miteinander im Fokus der Diskussionen. Wir schöpften aufgrund der Lockerungen Hoffnungen auf eine baldige Normalität. 
Dass mitten in Europa wieder ein blutiger Krieg tobt, war für uns alle zu diesem Zeitpunkt unvorstellbar. Nach Jahrzehnten des Friedens in Europa macht uns das sprachlos. Wie viel Leid wird in den nächsten Tagen und Wochen für die betroffenen Menschen kommen? Die Ausmaße sind nicht greifbar. Unsicherheit und Ängste entstehen. Andererseits verbindet es: weltweit zeigen Menschen ihre Solidarität mit den Menschen dieses brutalen Angriffs. Im Ostalbkreis haben sich der Landkreis und die Städte und Gemeinden bereits am zurückliegenden Wochenende erste Gedanken gemacht, wie wir uns für die Aufnahme von geflüchteten Menschen aus dem Kriegsgebiet sowie weitere Hilfsleistungen vorbereiten können. Erste großzügige Angebote für Wohnraum in Lorch gingen bei der Stadtverwaltung ein und zeigen die große Bereitschaft in unserer Stadt in dieser Ausnahmesituation zusammen zu stehen. Dafür bin ich sehr dankbar. 

Unterbringung
Derzeit ist noch nicht absehbar, wie viele Menschen, wann und in welchem Umfang nach Baden-Württemberg flüchten. Nach den aktuellen Informationen des Gemeindetags werden die Landeserstaufnahmeeinrichtungen die Funktion einer „Erstanlaufstelle für alle Ankommenden, die nicht bei Verwandten oder Freunden unterkommen, übernehmen“. Anschließend ist angedacht, dass die Geflüchteten schnellstmöglich in Wohnraum in den Städten und Gemeinden untergebracht werden. Wir als Stadt Lorch werden in dieser besonderen Situation eng mit dem Landkreis zusammenarbeiten. Um neben benötigten Güter, wie bspw. Feuerwehrausstattung für den Katastrophenschutz in der Ukraine zur Verfügung zu stellen, benötigen wir die Unterstützung von Ihnen allen. Wenn Sie Wohnraum haben und diesen für geflüchtete Menschen zur Verfügung stellen möchten, dann sind wir dankbar über Ihre Kontaktaufnahme unter 07172-180114 oder info@stadt-lorch.de 

Sachspenden
Die Bereitschaft ist überwältigend. Sachspenden machen jedoch nur nach einem konkreten Aufruf Sinn, d.h. wenn wir wissen, was wo genau benötigt wird. Wenn uns hierzu Informationen vorliegen, starten bzw. unterstützen wir gerne eine Sammelaktion.

Geldspenden
Verschiedene bekannte und zuverlässige Hilfsorganisationen haben direkte Spendenkonten eingerichtet. Dies ist die schnellste und effektivste Weise den Menschen vor Ort in der Not gezielt zu helfen. 

Lassen Sie uns diese besondere Herausforderung angehen. Ich bin überzeugt, dass wir diese durch gemeinsames Handeln und Zusammenstehen meistern werden. Vielen Dank.

Ihre 

Marita Funk 
Bürgermeisterin