Rückblick Jugendferienprogramm 2021

Jugendferienprogramm 2021

Gelungenes Jugendferienprogramm bietet abwechslungsreiches Programm

In den ersten zwei Augustwochen fand das Jugendferienprogramm 2021 unserer Stadt statt. Lange war nicht sicher, ob das Programm wie geplant überhaupt stattfinden kann, daher freuen wir uns umso mehr, heute einen Rückblick über die stattgefundenen Veranstaltungen veröffentlichen zu können. Aufgrund des Datenschutzes erfolgt der Abdruck der Bilder nur im Amtsblatt.
 
Zum Start des Ferienprogramms konnten bei Frau Holdgrewe und ihren Helfern vom TSV Waldhausen ausprobiert werden auf einer Slackline über einen Seilparcour zu balancieren.
 
Rechtzeitig zu Veranstaltungsbeginn hörte der gehörige Platzregen auf um mit Herrn Weiler und Herrn Fächner vom Fischerei- und Hegeverein Waldhausen die Gewässer um den Badesee Waldhausen zu erkunden und danach noch Schnupper zu fischen.
 
Der Ponyhof der Familie Späh war auch dieses Jahr wieder ein Magnet für die Pferdefans unter den Kindern.
 
Beim TC Lorch und dessen Mitgliedern konnten die zahlreichen Kinder verteilt auf 6 Plätzen das Tennisspielen ganz zwanglos unter professioneller Anleitung ausprobieren.
 
Auf Wegen und Straßen ging es unter fachkundiger Anleitung von Herrn Nusser, Frau Klose und Begleitung von Frau Bürgermeisterin Funk zur Radtour nach Kaisersbach zur dortigen Sommerrodelbahn mit anschließendem Grillen.
 
Die Faszination des Schießsports konnte im Kleinkaliber und Bogenschießen unter fachkundiger Anleitung bei der Schützengilde Lorch und ihren Mitgliedern ausprobiert werden.
 
Zur Erläuterung und besseren Befahrung des Pump Tracks  wurden zuerst gewisse Vorübungen unter der Anleitung von Frau Holdgrewe und deren Helfer/in bei der Remstalhalle durchgeführt.
 
Mit Nida Akbulut und Madeleine Nelke von Epia durften die Kinder heute ihre bunten T-Shirts selbst gestalten.
 
Bei einem abwechslungsreichen Programm und strahlendem Sonnenschein wurde den Kindern und Jugendlichen beim Tennisverein Waldhausen und dessen Mitgliedern das Tennisspielen näher gebracht.
 
Beim Radfahrerverein Lorch unter der Leitung von Frau Brigitte Wolfmaier und deren Helfern konnte das Kunst- und Einradfahren mit allen Tricks und Kniffen getestet werden.
 
Der Reitverein Lorch unter der Federführung von Frau Luckert und den Mitgliedern bot den Kindern einen Einblick in den Umgang mit Pferden, deren Pflege sowie abschließendem Grillen.
 
Beim Skiclub Degenfeld konnten unter Traineranleitung auf der 15-Meter-Mattenschanze erste Einblicke ins Skispringen und für ganz Mutige auch erste Sprünge gewagt werden.
 
Herr Grobs, Frau Blessing und Frau Schaal konnten eine größere Schar von Kindern und Jugendlichen beim Golfen auf dem Hetzenhof begrüßen um diesen das Pitchen, Chippen und Putten zu erlernen.
 
Kreativ ging es bei der Jungendkunstschule für die Kinder mit Farben, Papieren und verschiedenen Materialen zu. Der Kreativität waren hierbei an 2 Tagen keine Grenzen gesetzt.
 
Beim Spielenachmittag und der weiteren Veranstaltung Seifengeißen konnten sich die Kinder austoben oder kreativ tätig werden. Die Durchführenden von Epia haben diese beiden Veranstaltungen für die Kinder ermöglicht.

Ein Wurfspiel, Indiaca oder Wurfschleuder, durfte unter fachkundiger Anleitung von Frau Susanne Rupp und ihren Helfern aus Wolle, Filz und Stoffresten hergestellt und anschließend auch gleich ausprobiert werden.
 
3 Tage war Tischtennis für Einsteiger im Rahmen des Ferienprogramms angeboten worden. Herr Schairer und Sohn vom TSV Lorch, Abt. Tischtennis lernten den Interessenten spielerisch den Umgang mit dem Tischtennisball und Schläger.
 
Die Mitglieder des Schwäbischen Albvereins Lorch und Waldhausen entdeckten mit den Kindern die Natur rund ums Wanderheim, wobei das Spielen und Basteln sowie Grillen auch nicht zu kurz kam.
 
Die Mitarbeiter des Städtischen Bauhofs und Bürgermeisterin Funk konnten zahlreich interessierte Kinder zu den abwechslungsreich eingerichteten Spielstationen im Rahmen eines Parcours begrüßen. Die Wasserstation war in Anbetracht des sonnigen Wetters hierbei dann auch sehr gefragt.
 
Die Liveshow-Medientechnik war etwas für die Technikbegeisterten unter den Ferienprogramm Teilnehmern. Die Christliche Gemeinde Waldhausen  DCG hat diese interessante Veranstaltung für die etwas Älteren angeboten.
 
Das Geländespiel Stratego mit Strategie, Bewegung und Teamfähigkeit durfte auch beim diesjährigen Jugendferienproramm natürlich nicht fehlen. Die Mitglieder der DCG Waldhausen führten dies in bewährter Weise wieder mit den Kindern/Jugendlichen durch.
 
Damit endet unser Bericht. Wir bedanken uns bei allen Veranstaltern und Veranstalterinnen, die es auch in diesem besonderen Jahr möglich gemacht haben, ein Jugendferienprogramm zusammenzustellen. Gleichzeitig freuen wir uns, wenn im kommenden Jahr es die Rahmenbedingungen dann hoffentlich wieder zulassen, die gewohnten und geschätzten Angebote auch von zurückliegenden Jahren durchführen zu können. 
 
Wir wünschen allen Kindern und Jugendlichen ein erfolgreiches Schuljahr und freuen uns heute schon auf das Jugendferienprogramm 2022.