Fortführung der schönen Tradition - Maibäume läuten den Wonnemonat ein

Zum 1. Mai werden traditionsgemäß Maibäume aufgerichtet, Maien gesteckt, Scherze und Streiche gemacht sowie Feste gefeiert. 

Am 30.04. und 01.05 luden mehrere Vereine und Gruppen in unserer Gesamtstadt dazu ein die kreativen Maibäume zu bewundern sowie miteinander in den Wonnemonat zu feiern. 
 
In Lorch ragt der geschmückte und detailliert verzierte Maibaum "Herz Europa" in der Ofengasse in die Höhe. Umgeben wird er von hölzernen Wappen. In Bruck begrüßt die Gäste ein liebevoll gestalteter Baum mit bunten Bändern. In Rattenharz verweist der Maibaum auf das 100-jährige Vereinsjubiläum des örtlichen Sportvereins und zeigt anschaulich verschiedene Disziplinen. In Kirneck schmückt der Maibaum den Platz vor dem Dorfhaus, auf dem seit wenigen Tagen die von der Dorfgemeinschaft gesponsert Holzbank steht und zum Verweilen auf dem Spielplatz einlädt. Auf den Strauben standen in diesem Jahr die Insekten im Fokus. Der Maibaum wird umgeben von Bienenkästen, Insektenhotels und viele bunte Blüten als Nahrungsquelle. In Weitmars fliest wortwörtlich das Bier in Strömen aus dem Maibaum und lädt mit Musik und Sitzgelegenheit zum Verweilen ein. Ganz im Zeichen des Friedens steht der Waldhäuser Maibaum mit vielen unterschiedlichen Länderflaggen auf dem Festplatz. Er wird ergänzt um den von Kita-Kindern geschmückte Kindermaibaum. Weitere, private Bäume finden sich in dem ein oder anderen Garten. 
 
Vielen Dank an alle Vereine, Initiativen, Privatpersonen und Gruppen für die Fortführung dieser schönen Tradition! Es ist schön zu sehen, wie viel Kreativität und Engagement hinter jedem einzelnen Maibaum steht.