Erneuerung der Walkersbachbrücke

Baustelle am Walkersbach

Winterpause der Arbeiten

In der Gemeinderatssitzung am 24.09.2020 wurden die Arbeiten zur Erneuerung der Walkersbachbrücke vergeben. Hintergrund war, dass im Jahr 2018 der Gemeinderat aufgrund des Zustandes der Brücke die Erneuerung beschlossen hatte.
 
Im jährlichen Turnus werden dreißig Brücken, vier Unterführungen und fünf Verdolungen der Stadt Lorch auf ihren Zustand überprüft. Die Beschaffenheit einiger Brücken und einer Verdolung wurden dabei so eingestuft, dass Sie in den nächsten Jahren durch einen Neubau ersetzt werden sollten.
 
Im Haushalt 2020 wurden die entsprechenden Mittel für den Neubau der Walkersbachbrücke eingeplant und am 31.07.2020 die Arbeiten öffentlich ausgeschrieben.
Der günstigste Bieter, Fa. Georg Eichele, lag 29.370,14 Euro unter der Kostenschätzung und damit bei einem Angebotspreis von 303.871,51 Euro. Zusätzlich wird die Maßnahme seitens des Regierungspräsidiums durch einen Zuschuss in Höhe von 122.900 Euro gefördert.
 
Am 28. Oktober 2020 wurden die Arbeiten mit dem Abriss der alten Brücke begonnen. Bis kurz vor dem Wintereinbruch konnte zwischenzeitlich die neue Brücke errichtet werden. Ausstehend sind unter anderem noch die Asphalt- sowie Brückenaufbauarbeiten. Je nach Wetterlage wird die beauftragte Firma voraussichtlich ab März die Arbeiten fortführen mit dem Ziel, dass die Brücke im April wieder für den Verkehr freigegeben werden kann.

                              

Plan über den Neubau
frühere Brücke