Was ist denn gerade los in Lorch?

Aktuelle Baustellen sowie Themen

Seit Anfang September 2021 laufen die Baustellenarbeiten am Götzenbach zum Hochwasserschutz im Bereich Zollplatz / Ausbaubereich Süd. Nach der Einrichtung der Baustelle wurden zu Beginn insbesondere Kanal- und Leitungsbauarbeiten durchgeführt sowie vorbereitende Arbeiten zum Spezieltiefbau, Rodung und Verrohrung getroffen. Im Januar wurde damit begonnen die Bestandsmauern abzubrechen. Seit der KW 6 läuft der Götzenbach in diesem Teilabschnitt durch eine Verrohrung, um Arbeiten im Bachbett durchführen zu können. Ziel ist es, dass im Sommer die Hochwasserschutzwände zwischen dem Zollplatz und der Bädergasse (Bereich Süd) betoniert und die Spundwände gesetzt sowie die Überquerungsbrücke im hinterliegenden Bereich hergestellt werden. Die Arbeiten befinden sich im Zeitplan und schreiten gut voran. 

Parallel dazu laufen auch die Arbeiten an der Erneuerung der Götzenbachverdolung. Der Bau wurde aufgrund der in die Jahre gekommenen, baulichen Substanz notwendig und wird mit allen damit zusammenhängenden Arbeiten nach aktuellen Stand bis Ende Mai fertiggestellt. 

Im vergangen Herbst/ Winter fand die Bürgerbeteiligungsphase im Rahmen des Stadtentwicklungsplan statt. Bei drei Veranstaltungen in Lorch, Waldhausen und Unterkirneck sowie einer Jugendbeteiligung wurden etliche Ideen seitens des beauftragten Büros Zoll gesammelt. Diese werden aktuell von diesen für eine Veröffentlichung aufgearbeitet. 

Im vergangenen Jahr konnte der erste Bücherschrank, der seitens eines ehrenamtlich engagierten Bürgers hergestellt wurde, aufgestellt werden. Das Angebot am Kastellhof wird seither rege genutzt. Aktuell konnte Bürgermeisterin Funk nun die Herstellung zweier weiterer Schränke für Waldhausen und Weitmars initiieren. Diese werden nun über die Wintermonate hergestellt und sollen voraussichtlich ab April aufgestellt werden.  

Vergangene Woche fand in Lorch eine Befragung im Rahmen des „Innenstadtförderprogramms“ statt. Im Vorfeld hierzu gab es im November einen Auftakttermin mit dem Innenstadtberater und der Verwaltung sowie einer weiteren vor-Ort-Begehung im Januar.