25 Jahre Dorfgemeinschaft Kirneck

Dorffest mit Einweihung der gestifteten Sitzgarnitur

Am vergangenen Wochenende fand nach zweijähriger, coronabedingter Pause, wieder das beliebte und geschätzte Dorffest in Kirneck statt. Die Dorfgemeinschaft hatte zu einem Gottesdienst, Mittagsverpflegung, Kaffee und Kuchen sowie einer Hüpfburg für die Kleinsten eingeladen. Viele Besucherinnen und Besucher aus nah und fern folgten dieser Einladung bei optimalen Wetter sehr gerne.Im Rahmen des Dorffests fand auch die Einweihung und offizielle Übergabe der durch die Dorfgemeinschaft gestifteten Sitzgarnitur auf dem Spielplatz vor dem Dorfhaus statt. Dem Vorausgegangen war die Idee einen Platz zu schaffen, an dem Familien gemeinsam Essen, Wanderer und Radfahrer eine Rast einlegen können. „Die Idee fand ich klasse und hab sie daher gerne unterstützt“, so Bürgermeisterin Marita Funk. Im Rahmen einer Gemeinschaftsaktion wurde durch den städtischen Bauhof der Platz befestigt und ein Mülleimer angebracht. Kostenpunkt etwa 5.600 Euro. Die Dorfgemeinschaft wiederum lies durch einen Schreiner die 3-Meter lange, imposante Bank schreinern. „Etwa 3.500 Euro hat die Bank gekostet“, so der stellvertretende Vorsitzende Michael Städele. „Uns war es wichtig, dass wir etwas langlebiges und Praktisches aufstellen“. „Und dies zu unserem 25-jährigen Vereinsjubiläum“ ergänzte Vorsitzender Frank Wölm. Sowohl Bürgermeisterin Marita Funk, als auch der Vorsitzende Frank Wölm bedankten sich für das gute Miteinander zwischen Stadt und Dorfgemeinschaft.Die anwesenden Mitglieder des Vorstands- und Ausschussteams waren sich einig, dass die Bank eine gute Investition gewesen sei: etliche Radfahrer, Wanderer und Familien hätten die Möglichkeit seit der Aufstellung schon genutzt. Nur etwas mehr Schatten, dass sei der weitere Wunsch der Dorfgemeinschaft, die sich in diesem Jahr noch weiteren Aktionen widmen möchte und dafür noch ehrenamtliche Helferinnen und Helfer sucht. Wer Interesse hat kann sich gerne unter michaelstaedele@gmx.de melden