Insektenparadies-Nisthilfe für Wildbienen und andere im Boden nistende Insekten.

Gärtnerin Aigner

Kurz vor dem Jahresende wurde mit den Arbeiten zur Errichtung eines Insektenhotels mit unterschiedlichsten Materialien an der Wendeplatte am Baggersee begonnen.

Hintergrund war, dass im Sommer wieder vermehrt Fahrzeuge auf der dortigen Wendeplatte parkten und damit die Zufahrt und somit auch den Rettungsweg blockierten bzw. erschwerten. Gemeinsam machten sich daraufhin Bürgermeisterin Funk, Bauhofleiter Rüdinger und Gärtnerin Aigner Gedanken bezüglich einer ökologischen Aufwertung mit dem gleichzeitigen Effekt Falschparken zu verhindern. Die Idee eines Insektenhotels entstand.

Zur Erstellung des Insektenhotels wurden Sand, Split, Schotter, lose Steine, eine Trockensteinmauer, trockene Holzscheite, ein Lehmboden sowie eine Benjeshecke angelegt. Mit diesem Paradies für Insekten sollen vor allem Wildbienen angesprochen werden. Die unterschiedlichen Arten von Bienen fangen zu unterschiedlichen Zeiten an zu brüten. Eine der ersten im Frühjahr wird voraussichtlich die rote Mauerbiene sein sowie auch Solitärwespen werden diesen Lebensraum nach und nach besiedeln. Ziel ist es, dass das Insektenhotel „einzugsfertig“ im Frühjahr wird. Wir sind gespannt, wann die ersten Insekten gesichtet werden!