Stadt Lorch
Hauptstraße 19
73547 Lorch
Tel.: 07172 1801-0
Fax: 07172 1801-59

Öffnungszeiten
Stadtplan

Bürgerbüro

Lebenslagen

Unter Lebenslagen sind für zentrale Ereignisse im Leben wie "Geburt", "Heirat" oder "Umzug" die wesentlichen Informationen zusammengeführt. Entsprechendes gilt für Themenbereiche wie "Personalausweis, Reisepass, Kinderreisepass".

Sie werden darüber informiert:
  • welche Rechte und Pflichten Sie haben,
  • welche Behördengänge zu erledigen sind (mit Verknüpfung zu den zugehörigen Verfahrensbeschreibungen),
  • welche privaten Stellen eingeschaltet werden sollten (zum Beispiel Unterrichtung der Versorgungsunternehmen, Banken und Versicherungen über einen Umzug),
  • welche finanziellen Hilfen bestehen,
  • welche steuerlichen Auswirkungen es gibt.

Es werden Tipps angeboten und Checklisten (etwa dazu, was bei einem Umzug üblicherweise und in welcher Reihenfolge zu erledigen ist) sowie weiterführende Links zu anderen Internetangeboten.

Lebenslagen

Weiterführende Informationen und Links

  • Informationen zum Aufnahmeverfahren hält das Bundesverwaltungsamt bereit.
  • Spätaussiedlern, die dem Land Baden-Württemberg zugewiesen sind, empfehlen wir die Seiten des Ministeriums für Soziales und Integration und des Ministeriums für Inneres, Digitalisierung und Migration Baden-Württemberg.
  • Informationen zum Thema bietet auch das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat.
    Dort finden Sie auch Informationen des Beauftragten der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten.
  • Informationen rund um Integrationsmaßnahmen des Bundes finden Sie im Onlineauftritt des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge. Dort finden Sie auch Publikationen rund um die Themen "Vertriebene", "Spätaussiedler" oder "Zuwanderung".
  • Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend informiert auf seinen Seiten umfassend über Leistungen und Förderungen für Familien.
  • "Integration durch Sport" ist ein Programm des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), das vom Bundesministerium des Innern gefördert wird. Das zentrale Ziel des Programms ist die Integration der Zuwanderer in die Aufnahmegesellschaft und in den organisierten Sport.
  • Für allgemeine Informationen in Rentenangelegenheiten empfehlen wir die Broschüre "Rente für Aussiedler" der Deutschen Rentenversicherung Bund.
  • In allen Fragen des Spätaussiedleraufnahmeverfahrens, der Staatsangehörigkeit einschließlich der Beschaffung von Unterlagen und Nachweisen sowie der Familienzusammenführung berät Sie der Kreisverband des Deutschen Roten Kreuzes an Ihrem Wohnort. Sie werden dort über alle erforderlichen Formalitäten unterrichtet.
  • Die Verbände der freien Wohlfahrtspflege haben im ganzen Bundesgebiet ein Netz von Beratungs- und Betreuungsdiensten geschaffen. Zu diesen Verbänden zählen der Deutsche Caritasverband, das Diakonische Werk, das Deutsche Rote Kreuz, der Paritätische Wohlfahrtsverband und die Arbeiterwohlfahrt.
  • Der Bund der Vertriebenen ist der Zusammenschluss der in Landsmannschaften, Landesverbänden und anderen Mitgliedsorganisationen organisierten Vertriebenen, Aussiedler und Spätaussiedler.

Freigabevermerk

Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zuständigen Stellen. Das Sozialministerium hat ihn am 11.04.2018 freigegeben.